Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

ECC Presse

Erste ECC Ordensmatinée ein voller Erfolg

Dass sie in der Eppelheimer Rudolf-Wild-Halle standen, das dürften die meisten Besucher der ersten ECC Ordensmatinée gar nicht richtig gemerkt haben. Das ECC-Team hatte die Halle aufwändig umgestaltet – zu einem gemütlichen kleinen Markt.

„Wir haben uns große Mühe gegeben, unserem Ordensfest einen neuen Anstrich zu verpassen.“, erklärt der erste Vorsitzende des Eppelheimer Carneval Club, Ingo Ringle. „Unser Ziel war es, die traditionelle Veranstaltung zum Ordenstausch mit befreundeten Vereinen wieder mit Leben zu füllen, nachdem das ursprüngliche Konzept in den letzten Jahren immer mehr an Zuspruch verlor. Deshalb haben wir den Termin auf einen Sonntag Vormittag gelegt und das ganze in eine besondere Atmosphäre getaucht.“

Und das ist den Fastnachtern hervorragend gelungen. Zwischen Holzhütten, in denen Baguettes, Flammkuchen, Kuchen, Wein und kleine Snacks verkauft wurden, konnten die Besucher unter einem Blumendach und großen Sonnenschirmen an Stehtischen Platz nehmen und sich verköstigen und austauschen. Die akustische Herren-Kombination „Kühn & Co.“ mit Thomas Rittler, Maurice Kühn und Daniel Steigleder versorgte die Gäste mit launiger Musik aus Akkordeon, Kontrabass und Saxophon. Zwischen den Ordensrunden gab es auch auf der Bühne einiges zu sehen: Die ECC Tanzmariechen Amelie und Kimberly Wagner, sowie die Jugend- und Aktivengarde der Eppelheimer präsentierten Tänze. Zum Lachen brachte die Besucher die kur-/pfälzer Fastnachtslegende „Kättl Feierdaach“.

Eingeflochten ins Programm und passend zur „Matinée“ präsentierte der langjährige Weinpartner des Eppelheimer Carneval Clubs, das Weingut Anton aus Kirrweiler in der Pfalz, leckere Weine, die die Gäste mit einem Weinpass alle probieren konnten. Probensprecherin Doris Müller, Wein- und Kulturbotschafterin, erklärte jede Rebsorte für die Gäste und gab interessante Tipps zu den Weinen und ihrem Geschmack.

Knapp 200 Gäste folgten der Einladung – ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis für die Veranstaltung, wie uns der ECC-Vorsitzende Ingo Ringle bestätigte: „Die Veranstaltung haben wir jetzt so zum ersten Mal gemacht und die Resonanz ist durchweg positiv! Wir freuen uns, wenn sich das herumspricht, denn unser Team war die ganze Nacht auf den Beinen, um die Halle zu gestalten. Das war ein großartiger Einsatz. Wenn sich unsere Freunde aus der Region dann bei uns so offensichtlich wohlfühlen, ist das ein großes Lob für uns. So machen wir weiter!“

Wenn der ECC das nächste Mal die Türen der Rudolf-Wild-Halle öffnet, ist wieder einiges los: Am 14. Februar freuen sich die Fastnachter auf einen besonderen Höhepunkt zum 1250jährigen Stadtjubiläum: Beim Fastnachts-Warmup kommen Größen der Fastnacht, des Kabaretts und der Comedy aus der Hochburg Mainz und der Rhein-Neckar-Region zu einer einzigartigen Show in Eppelheim zusammen. Am darauffolgenden Tag findet dann die traditionelle Prunksitzung statt.

Eintrittskarten für beide Veranstaltungen gibt es bereits unter www.ecc1974.de/events oder jeden Samstag von 11 bis 15 Uhr bei den Eppelheimer Fastnachtern an der Rhein-Neckar-Halle, Pestalozzistraße 10.

ZUR BILDERGALERIE ECC ORDENSMATINÉE 2020

ECC Gardeball erneut ein Magnet für Tanzsportfreunde in der Region

Am vergangenen Samstag, 04. Januar 2020 eröffnete der Eppelheimer Carneval Club 1974 e.V. das neue Jahr für alle Tanzsportfreunde in der Metropolregion Rhein-Neckar mit einem großen Gardeball in der heimischen Rudolf-Wild-Halle. Knapp 500 Besucher kamen zum Freundschaftsturnier, 54 Darbietungen gab es auf der Bühne zu sehen. Von Karlsruhe, aus der Pfalz, aus der unmittelbaren und weiteren Nachbarschaft reisten die befreundeten Vereine an, um ihre kreativen und routinierten Tänze vor dem großen Publikum zu präsentieren.

„Obwohl es einige kurzfristige Absagen gab, sind wir sehr glücklich darüber, dass es uns auch in der Campagne 2020 wieder gelungen ist, unseren Gardeball mit einem breiten Teilnehmerfeld für Tanzsportbegeisterte anbieten zu können. Die Stimmung war durchweg positiv, es gab keine größeren Zwischenfälle. Am Ende steht der Tag genau für das, was wir als Verein leisten möchten: Spaß am Sport, Spaß an der Gemeinschaft, ein tolles Miteinander! Das Publikum hat die Darbietungen nach Kräften unterstützt und gewürdigt. Und unsere Rudolf-Wild-Halle ist ein hervorragender Ort für ein solches Fest. Die große Theaterbühne und die warme Atmosphäre machen den Gardeball immer wieder zu einem großartigen Erlebnis. Ich bin stolz auf unser Team!“, erzählt der erste Vositzende des ECC, Ingo Ringle.

Bereits nach den ersten drei Blöcken gab eine eine Siegerehrung für die kleinsten Teilnehmer der Altersklasse „Mini“. Hier wurden traditionell keine Einzelwertungen vorgenommen, stattdessen wurden alle Tänzerinnen und Tänzer für ihr Engagement geehrt und mit einer Teilnehmermedaille ausgezeichnet, die die Augen der kleinen zum Strahlen brachte.

Am Ende der Veranstaltung fand eine große Siegerehrung mit gläsernen Pokalen statt, die der ECC in diesem Jahr zum ersten Mal selbst designt hat. Die genauen Platzierungen können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen. Der Wanderpokal für die höchste Einzelwertung ging in diesem Jahr an den TSV Wiesental, deren Jugend-Mariechen Lilian Grassel, die jüngste bewertete Starterin, die mit 175 (Maximalwertung!) die höchste Punktzahl aller Teilnehmer erreichte.

ECC Gardeministerin Karin Ringle vor den neu designten Glaspokalen beim ECC Gardeball 2020

Der ECC bedankt sich bei seinem Elferrat und dem Garde-Team für die tatkräftige Unterstützung und den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Weiterhin danken wir allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sowie deren Trainer- und Betreuerteams und Besuchern für das Engagement, den Einsatz und den lobenswerten Umgang. Bis zum nächsten Mal!

AltersklasseKategorieNameVereinWertung
-----
MiniMariechenFrieda BruckerCC Grün-Weiß Oftersheimo.W.
MiniMariechenIvy LiuHCC Blau-Weiß Heidelbergo.W.
MiniMariechenLina SchäubleGroKaGe Durlacho.W.
-----
MiniTanzpaarLenni & FrancisHCC Blau-Weiß Heidelbergo.W.
-----
MiniMarschtanzStoppelhopserNeckarauer Narrengilde "Die Pilwe"o.W.
-----
MiniSchautanzAlpenpartyTSG Plankstadto.W.
MiniSchautanzCC Die Glücksritter Ludwigshafeno.W.
MiniSchautanzRaupe NimmersattCC Grün-Weiß Oftersheimo.W.
MiniSchautanzHCC Blau-Weiß Heidelbergo.W.
-----
JugendMariechenLilian GrasselTSV Wiesental1
JugendMariechenVanessa KiebertKV Dudenhofen2
JugendMariechenJaida FranzGroKaGe Durlach3
JugendMariechenMichelle WormKG Lallehaag Mannheim4
JugendMariechenMila SiegfriedTSG Plankstadt5
JugendMariechenGreta ErnandesGroKaGe Durlach6
JugendMariechenSarah SchotteHCC Blau-Weiß Heidelberg7
JugendMariechenLaura LechnerBeiertheimer CC8
JugendMariechenElaine MetzgerNeckarauer Narrengilde "Die Pilwe"9
-----
JugendTanzpaarNyarah Valez & Luca WolkKG Lallehaag Mannheim1
-----
JugendMarschtanzKleine FunkenTSG Plankstadt1
JugendMarschtanzPrinzengardeBeiertheimer CC2
JugendMarschtanzJugendgardeHCC Blau-Weiß Heidelberg3
JugendMarschtanzHexenstäffeleGroKaGe Durlach4
-----
JugendSchautanzAuf die Piste, fertig, los!Kurpfälzer Trabanten Heidelberg1
JugendSchautanzEndlich Geburtstag!TSG Plankstadt2
JugendSchautanzPilwe Zebras on TourNeckarauer Narrengilde "Die Pilwe"3
JugendSchautanzJa, mir san mim Radl doHCC Blau-Weiß Heidelberg4
-----
JuniorenMariechenMichelle HarstHCC Blau-Weiß Heidelberg1
JuniorenMariechenCoralie GagliardiHCC Blau-Weiß Heidelberg2
JuniorenMariechenJana WiedGroKaGe Durlach3
JuniorenMariechenMaike GundTSV Wiesental4
JuniorenMariechenJosephine HillengaßTSG Plankstadt5
JuniorenMariechenLuisa BrucknerKG Lallehaag Mannheim6
JuniorenMariechenNoemi JanschoKurpfälzer Trabanten Heidelberg7
-----
JuniorenMarschtanzJuniorengardeTSG Plankstadt1
JuniorenMarschtanzJuniorengardeNeckarauer Narrengilde "Die Pilwe"2
JuniorenMarschtanzJuniorengardeKG Narrhalla Ketsch3
JuniorenMarschtanzSmaragdfunkenCC Grün-Weiß Oftersheim4
-----
JuniorenSchautanzEin Bayer in Ägypten voll verknalltNeckarauer Narrengilde "Die Pilwe"1
JuniorenSchautanzWir brechen das SchweigenTSG Plankstadt/Narrhalla Ketsch2
JuniorenSchautanzHouston, wir haben ein Problem!HCC Blau-Weiß Heidelberg3
JuniorenSchautanzHolzfällerKG Edinger Kälble4
-----
AktiveMariechenLeonie ArnoldHCC Blau-Weiß Heidelberg1
AktiveMariechenJasmin CutronaNeckarauer Narrengilde "Die Pilwe"2
AktiveMariechenAngela SchüsslerHCC Blau-Weiß Heidelberg3
AktiveMariechenLara BolzerKV Dudenhofen4
AktiveMariechenTiziana TrautmannHCC Blau-Weiß Heidelberg5
AktiveMariechenAlina Marie StumpfKG Edinger Kälble6
-----
AktiveMajorVincent KretaBeiertheimer CC1
-----
AktiveMarschtanzFunkengardeNeckarauer Narrengilde "Die Pilwe"1
AktiveMarschtanzAktivengardeHCC Blau-Weiß Heidelberg2
AktiveMarschtanzPrinzengardeCC Grün-Weiß Oftersheim3
AktiveMarschtanzAktivengardeKV Dudenhofen4
-----
AktiveSchautanzWelt aus, Musik an, Tanzen!Neckarauer Narrengilde "Die Pilwe"1
-----
WanderpokalHöchste EinzelwertungLilian GrasselTSV Wiesental175 Punkte

ECC und ASV/DJK Eppelheim veranstalten großen Kinder-Faschingsball

Fastnacht heißt Spaß und Lebensfreude – vor allem auch für die kleinen Mitmenschen unter uns. Sie liegen dem Eppelheimer Carneval Club besonders am Herzen. Sich zu verkleiden und zusammen Quatsch zu machen – was kann es besseres geben? Deshalb geht der ECC in diesem Jahr eine besondere Kooperation ein.

Zusammen mit dem Allgemeinen Sportverein Eppelheim 1888 e.V. (ASV/DJK), der seit Jahren erfolgreicher Ausrichter der Kinderfastnacht in Eppelheim ist, veranstaltet der ECC in diesem Jahr einen „Großen Kinder-Faschingsball“ in der Rudolf-Wild-Halle. Am Fastnachtssonntag sind alle kleinen, großen Fastnachter ab 11:11 Uhr zum närrischen Treiben eingeladen. Die Betreuung und Gestaltung übernehmen ASV/DJK und ECC gemeinsam.

Großes Programm für alle Pappnasen

Dabei können sich die Kids schminken lassen, in ihren ausgefallenen Kostümen umherwuseln, an unterhaltsamen Spielen teilnehmen und am Ende sogar einen tollen Preis für ihr Kostüm gewinnen. Wer etwas Nervenkitzel möchte, der unterstützt bei der großen Tombola mit vielen Preisen die Vereinsarbeit der beiden Partner. Für Essen und Trinken zu moderaten Preisen sorgen die beiden Vereine selbstverständlich auch – sodass noch vor Ort wieder Kraft getankt werden kann.

Einlass am Sonntag, den 03. März 2019 ab 10:30 Uhr in der Eppelheimer Rudolf-Wild-Halle, Schulstraße 6. Das Programm läuft von 11:11 Uhr bis 17:11 Uhr. Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Kinder 2 Euro.

Äußerst erfolgreiche Premiere für „Närrische Straßenbahn“ zwischen Eppelheim und Heidelberg

Am vergangenen Sonntag, den 10. Februar 2019 veranstaltete der Eppelheimer Carneval Club 1974 e.V. in Zusammenarbeit mit dem Heidelberger Karneval Komitee zum ersten Mal eine „Närrische Straßenbahn“ zwischen Eppelheim und Heidelberg. „Wir sind froh, dass unsere Bembel nach der langen Bauzeit wieder in der Stadt ist, das war ein optimaler Zeitpunkt, um dieses Projekt an den Start zu bringen“, erklärt ECC Sitzungspräsident Jens Schneider.

Um 11:33 Uhr setzte die erste „Närrische Straßenbahn“ nach einer kurzen Ansprache der Eppelheimer Bürgermeisterin Patricia Rebmann zur Fahrt in Richtung Heidelberg-Handschuhsheim an. Ab dann wurde die Bahn nicht mehr leer. Hunderte Narren aus der ganzen Rhein-Neckar-Region fuhren an diesem Tag im 90-Minuten-Takt hin und her.

An den Ständen der Vereine in Eppelheim und am Hans-Thoma-Platz konnten sich die Teilnehmer während der Pause an den Endstellen kräftigen. Im mit Zelten erweiterten Haltestellenbereich bot der ECC seinen Gästen Bratwurst und Eintopf, die bei Wind und Regen genau so von innen heraus wärmten, wie die herzliche Betreuung durch das ECC Gardeteam.

Ausschließlich positives Résumé, Wiederholung gefragt

„Wir sind überglücklich, dass die Närrische Straßenbahn Eppelheim-Heidelberg von den Menschen in der Region so gut angenommen wurde. Einige kannten das Prinzip schon aus der Pfalz von unseren Fastnachtsfreunden aus Ludwigshafen und Altrip, aber viele waren doch überrascht, dass man auch in einer Straßenbahn so außergewöhnlich Fastnacht feiern kann. Die Bahn war immer gut gefüllt, die Stimmung bei jeder Fahrt großartig, es gab keinerlei Probleme – ein hervorragendes Projekt für uns als Verein und ein toller Beweis für eine lebhafte, verbindende Fastnacht in der Region!“, freut sich ECC-Sitzungspräsident Jens Schneider.

Den Fahrgästen war der Spaß deutlich anzumerken: Singen, Tanzen, Winken, Lachen, Polonaisen über den Bismarckplatz. Der ECC und das HKK planen daher, die Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen.

Einnahmen werden ausgezählt, Gewinn für den guten Zweck

In den kommenden Tagen werden sich ECC und HKK zusammensetzen, um den gemeinsam erzielten Gewinn der Veranstaltung auszurechnen und festzulegen, an welches wohltätige Projekt in der Region die Summe gehen wird.

„Wir sind vor allem der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH sehr dankbar, die mit der Bereitstellung der Bahn und ihrer absolut unkomplizierten Zusammenarbeit in der Vorbereitung unser soziales Projekt maßgeblich unterstützt hat. Außerdem hat uns unser Partner „Getränkestation“ aus dem Pfaffengrund das gesamte Getränkesortiment an diesem Tag zu bestmöglichen Konditionen überlassen, so dass viel für den guten Zweck übrig bleiben kann.“, erklärt der erste ECC-Vorsitzende Ingo Ringle.

Fotos von der 1. Närrischen Straßenbahn Eppelheim-Heidelberg hat unsere Eppelheimer Journalistin Sabine Geschwill dankenswerterweise beigesteuert: ZUR BILDERGALERIE

ECC Junioren-Mariechen Mia Schmitt mit erfolgreichem Meisterschafts-Debut

Zum ersten Mal seit einiger Zeit wurde der Eppelheimer Carneval Club 1974 e.V. wieder durch eine Starterin bei den badisch-pfälzischen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport des Bundes Deutscher Karneval vertreten. Unser Junioren-Mariechen Mia Schmitt trat mit Erfolg bei ihrem ersten Meisterschafts-Wettbewerb an.

Seit ihrem vierten Lebensjahr tanzt Mia bereits in unserem Gardeteam. Die letzen sechs Jahre davon ist sie zudem als Solistin im „Mariechen-Tanz“ auf den Bühnen in der Region für den ECC unterwegs. Dieses Jahr wollte sie ein neues Abenteuer wagen: Eine Teilnahme an den badisch-pfälzischen Meisterschaften. Das karnevalistische Tanzsport-Turnier wird jedes Jahr vom Bund Deutscher Karneval (BDK) in der Region ausgerichtet und stellt einen Wettbewerb der besten Tänzerinnen und Tänzer aus dem badischen Teil Baden-Württembergs und der Pfalz dar. Dieses Jahr fand es am Samstag, den 19.01.2019 in Bellheim (Südpfalz) statt.

Unter einem großen Teilnehmerfeld, dessen Einzugsgebiet von Miesenbach (Westpfalz) bis Ettlingen (Baden) reichte, trug Mia gekonnt und mit strahlendem Lächeln ihren von Trainer Danny Brock choreografierten Solo-Tanz vor. Mit freiem Rad, Menny Kelly, Beinführung, Spagat, Tik Tak und Rückwärtsbogengang enthielt ihre Vorführung einige anspruchsvolle Elemente, mit denen sie die Jury überzeugen konnte.

In ihrer ersten Teilnahme bei diesem überregionalen Turnier konnte sich Mia durch Ihre Darbietung mit 387 Wertungspunkten auf dem 21. Platz bereits im sicheren Mittelfeld der Solostarter ihrer Altersklasse positionieren. Zu dieser tollen Leistung gratulieren wir herzlich und wünschen ihr weiterhin viel Freude beim Tanzen!

(Bild: Manuela Harst)