Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Schlagwort: Karneval

Neckarau – Ilvesheim – Edingen: Der ECC punktet!

Beim karnevalistischen Tanzsport im Rhein-Neckar-Kreis sind die TänzerInnen des Eppelheimer Carneval Club 1974 e.V. ein gern gesehener Gast. Die besonderen Vorführungen unserer Garden weiß nicht nur das Publikum zu schätzen. Bei den Gardebällen der Pilwe, der Insulana und der Kälble standen die Eppelheimer sehr oft auf den Siegertreppchen.

Bereits zum 7. Mal führten die Pilwe in Mannheim-Neckarau am 17. November 2019 ihren Gardeball durch. In der Mannheimer Rheingoldhalle traten für den Eppelheimer Carneval Club die beiden Tanzmariechen Amelie und Kimberly Wagner an. In der Altersklasse „Mini“ erntete Amelie Wagner mit ihrer Darbietung große Begeisterung und erreichte die Bestplatzierung. Ebenfalls den ersten Platz erzielte das ECC-Doppelmariechen Lea Treiber und Lea-Ayleen Schönerstedt. Showtanz-Mariechen Vivienne Häfner erzielte mit ihrer Solo-Leistung den zweiten Platz. Tanzmariechen Kimberly Wagner erreichte ebenfalls mit einer eindrucksvollen Darbietung den beachtlichen siebten Platz in einem breiten Teilnehmerfeld und auch unsere Jugend-/Junioren-Kombigarde vertrat den ECC mit einer tollen Leistung, die mit dem siebten Platz gewürdigt wurde. Ein besonderer Dank gilt unserer Trainerin Sina Trauner und unseren Betreuerinnen, die trotz eines turbulenten Inthronisationsabends in Oftersheim, wo sie zu „Sina II.“ gekürt wurde, bereits am nächsten Morgen wieder taufrisch am Start waren, um unsere Tänzerinnen zu begleiten und zu unterstützen!

Auf der „Insel“ in Ilvesheim wurde es bereits die Woche darauf für die ECC Tänzerinnen spannend. Am 23. November veranstaltete der KV Insulana sein Freundschaftsturnier in der dortigen Mehrzweckhalle. Und erneut kamen die Tänzerinnen aus Eppelheim unter die Bestplatzierten: Mini-Tanzmariechen Amelie Wagner punktete erneut mit ihrem Talent und konnte sich über die beste Kategoriewertung freuen. Auch unsere Aktivengarde brillierte in gleich zwei Kategorien: Sowohl beim Marsch, als auch beim Schautanz. Während sie im klassischen Gardetanz einen beachtlichen dritten Platz erzielten, beeindruckten Sie mit ihrem kreativen Schautanz und ihren aufsehenerregenden Kostümen die Jury, die diese Leistung mit dem ersten Platz belohnte.

„Ohne Rast und Ruh‘“ folgten schon am darauffolgenden Sonntag, den 24. November 2019 die nächsten Auftritte: In der näheren Nachbarschaft fand der Gardeball der Edinger Kälble statt. Die nur kurze Pause war unseren Tänzerinnen nicht anzumerken: Die Tanzmariechen Amelie Wagner und Kimberly Wagner zeigten in ihren Altersklassen absolut makellose Tänze und wurden beide von der Jury mit dem ersten Platz gewürdigt. Der Hammer!

Im Namen des gesamten Eppelheimer Carneval Club 1974 e.V. ein großes Lob und ein herzlicher Dank an alle Tänzerinnen, Trainerinnen, das Betreuerteam und die mitgereisten Elferräte und Besucher für die großartige Leistung und Unterstützung!!!

Mehr Informationen zum Tanzsportangebot des ECC unter: www.ecc1974.de/tanzgruppen.

Der ECC braucht eure Hilfe!

Liebe ECC-Freunde,
Liebe Fastnachter in der Region!

Wir brauchen eure Hilfe. Gerne würden wir wieder mit einem Elferratswagen an den Umzügen in der Region teilnehmen. Seit Jahren schon schieben wir dieses Projekt vor uns her, konnten es aber nicht realisieren. Durch einen doppelten Wassereinbruch waren unsere Trainingsräume zwei Mal stark beschädigt. Damit unser Verein wieder eine Heimat hat und unsere TänzerInnen ihr Training fortsetzen konnten, haben wir uns diesen Projekten zugewandt und unter körperlichen und finanziellen Anstrengungen repariert.

Unser alter Elferratswagen stand solange im Freien. Mittlerweile ist er ziemlich lädiert. Die Witterung hat an ihm genagt und die Schäden an Reifen, Bremsanlage und Federung konnten nicht ausgebessert werden. Jede Werkstatt sagt uns, dass eine Reparatur sich nicht mehr lohnt. Wir nehmen seit geraumer Zeit tapfer als Fußgruppen an den Umzügen teil, die älteren Elferräte und Gardistinnen können nicht teilnehmen.

Nun könnte das Glück uns helfen – und IHR! Wir sind auf eine Aktion der Sparkasse Heidelberg gestoßen, bei der auch wir ein Konto haben. Sie unterstützen Vereine aus der Region bei deren Projekten. So könnte uns das eine Startrampe sein, einen neuen Elferratswagen zu bekommen – finalisieren würden wir ihn im Verein mit Hilfe unserer Mitglieder.

Wir brauchen eure Stimme für das Projekt, das würde uns viel bedeuten. Herzlichen Dank im Voraus!

#ecc1974

HIER GEHT ES ZUR ABSTIMMUNG:

https://voting.pitmodule.de/o/cc4d2f1c133b21f/detail/6720

ECC verkauft Kostüme und Requisiten aus dem Fundus

Zwischen den Campagnen blieb für das Gardeteam des Eppelheimer Carneval Club 1974 e.V. die Zeit, den Vereinsfundus zu sortieren. Dabei wurden einige Kostüme und Requisiten aussortiert, die leider nicht mehr in unsere Sammlung passen.

Daher bieten wir allen, die für etwas faires Geld in der Gardekasse gerne das ein- oder andere Kostüm zur Weiterverwendung abkaufen möchten, die Stücke an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Gardeministerin Karin Ringle unter gardeminister@ecc1974.de.

Hier klicken zur Übersicht der angebotenen Stücke: www.ecc1974.de/fundus

Äußerst erfolgreiche Premiere für „Närrische Straßenbahn“ zwischen Eppelheim und Heidelberg

Am vergangenen Sonntag, den 10. Februar 2019 veranstaltete der Eppelheimer Carneval Club 1974 e.V. in Zusammenarbeit mit dem Heidelberger Karneval Komitee zum ersten Mal eine „Närrische Straßenbahn“ zwischen Eppelheim und Heidelberg. „Wir sind froh, dass unsere Bembel nach der langen Bauzeit wieder in der Stadt ist, das war ein optimaler Zeitpunkt, um dieses Projekt an den Start zu bringen“, erklärt ECC Sitzungspräsident Jens Schneider.

Um 11:33 Uhr setzte die erste „Närrische Straßenbahn“ nach einer kurzen Ansprache der Eppelheimer Bürgermeisterin Patricia Rebmann zur Fahrt in Richtung Heidelberg-Handschuhsheim an. Ab dann wurde die Bahn nicht mehr leer. Hunderte Narren aus der ganzen Rhein-Neckar-Region fuhren an diesem Tag im 90-Minuten-Takt hin und her.

An den Ständen der Vereine in Eppelheim und am Hans-Thoma-Platz konnten sich die Teilnehmer während der Pause an den Endstellen kräftigen. Im mit Zelten erweiterten Haltestellenbereich bot der ECC seinen Gästen Bratwurst und Eintopf, die bei Wind und Regen genau so von innen heraus wärmten, wie die herzliche Betreuung durch das ECC Gardeteam.

Ausschließlich positives Résumé, Wiederholung gefragt

„Wir sind überglücklich, dass die Närrische Straßenbahn Eppelheim-Heidelberg von den Menschen in der Region so gut angenommen wurde. Einige kannten das Prinzip schon aus der Pfalz von unseren Fastnachtsfreunden aus Ludwigshafen und Altrip, aber viele waren doch überrascht, dass man auch in einer Straßenbahn so außergewöhnlich Fastnacht feiern kann. Die Bahn war immer gut gefüllt, die Stimmung bei jeder Fahrt großartig, es gab keinerlei Probleme – ein hervorragendes Projekt für uns als Verein und ein toller Beweis für eine lebhafte, verbindende Fastnacht in der Region!“, freut sich ECC-Sitzungspräsident Jens Schneider.

Den Fahrgästen war der Spaß deutlich anzumerken: Singen, Tanzen, Winken, Lachen, Polonaisen über den Bismarckplatz. Der ECC und das HKK planen daher, die Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen.

Einnahmen werden ausgezählt, Gewinn für den guten Zweck

In den kommenden Tagen werden sich ECC und HKK zusammensetzen, um den gemeinsam erzielten Gewinn der Veranstaltung auszurechnen und festzulegen, an welches wohltätige Projekt in der Region die Summe gehen wird.

„Wir sind vor allem der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH sehr dankbar, die mit der Bereitstellung der Bahn und ihrer absolut unkomplizierten Zusammenarbeit in der Vorbereitung unser soziales Projekt maßgeblich unterstützt hat. Außerdem hat uns unser Partner „Getränkestation“ aus dem Pfaffengrund das gesamte Getränkesortiment an diesem Tag zu bestmöglichen Konditionen überlassen, so dass viel für den guten Zweck übrig bleiben kann.“, erklärt der erste ECC-Vorsitzende Ingo Ringle.

Fotos von der 1. Närrischen Straßenbahn Eppelheim-Heidelberg hat unsere Eppelheimer Journalistin Sabine Geschwill dankenswerterweise beigesteuert: ZUR BILDERGALERIE

ECC und HKK veranstalten erste „Närrische Straßenbahn“ zwischen Eppelheim und Heidelberg

Zum Rathaussturm am 11.11.2018 hatte es der Eppelheimer Carneval Club 1974 e.V. seiner Bürgermeisterin versprochen: „Wir sind froh, dass unsere Bembel wieder zurück in Eppele ist! Deshalb werden wir 2019 die Fastnacht an einen Ort bringen, wo man sie in unserer Heimatstadt noch nie zuvor gesehen hat!“

Auf den neuen Schienen über die neue Autobahnbrücke wird die Fastnacht nun 2019 deshalb erstmals „rollen“. Gemeinsam mit dem Heidelberger Karneval Kommitee, der Dachorganisation der Heidelberger Fastnachtsvereine, veranstaltet der ECC zum ersten Mal in der Geschichte der Eppelheimer Fastnacht eine „Närrische Straßenbahn“

Das Konzept verspricht dabei einen aufregenden Tag für alle Besucher: An der Eppelheimer Endhaltestelle und am Handschuhsheimer Hans-Thoma-Platz werden ECC und HKK zwei Stationen zum geselligen Beisammensein einrichten – zwischendrin verkehrt, öffentlich und für alle Narrenfreunde nutzbar, die närrische Linie. An Bord des Fahrzeugs gibt es Musik, Bütten und fastnachtliche Stimmung.

Der gute Zweck steht bei den Fastnachtern im Vordergrund

Die beiden Vereine wollen dabei nicht nur Menschen in launiger Atmosphäre zusammenbringen und mit der Straßenbahn für „Verbindungen“ sorgen. Der Gewinn, der bei der „Närrischen Straßenbahn“ erzielt wird, wird an ein wohltätiges Projekt in der Rhein-Neckar-Region gespendet. Dafür werden neben Snacks und Getränken an Bord auch Spendenfahrscheine verkauft, mit der die Fahrgäste für 1,50 Euro pro Fahrt ihre Teilnahme „auslösen“ können.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir bei der Umsetzung unseres Vorhabens so viel Rückenwind bekommen haben.“, bedankt sich der erste Vorsitzende des ECC, Ingo Ringle. „Die Stadt Eppelheim und die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH fanden das Projekt toll und haben uns sofort unterstützt. Jetzt freuen wir uns, dass wir den Menschen in der Region eine neue Attraktion in der Fastnacht bieten können, die gleichzeitig auch einen wohltätigen Zweck verfolgt!“

Auch in Heidelberg freut man sich auf das neue Projekt. „Eine närrische Straßenbahn ist eine zusätzliche Aufwertung des Spektrums, das die Fastnacht für die Menschen in der Region bietet.“, erklärt Jürgen Merk, zweiter Vorsitzender des HKK. „Solche kreativen Ansätze tun unserer Gesellschaft gut. Wir bieten damit Gelegenheiten, das Leben bunter und fröhlicher zu gestalten. Man kommt mit anderen Menschen in Kontakt, feiert und tut damit gleichzeitig noch was gutes – besser geht’s doch nicht!“

Alle 90 Minuten „hin und her“

Die erste Närrische Straßenbahn wird am Sonntag, den 10. Februar 2019 fahren. Um 11:11 Uhr wird sie zu ihrer ersten Fahrt in Eppelheim eintreffen. Ab 11:25 gehts dann alle 90 Minuten in Richtung Heidelberg-Handschuhsheim und wieder zurück. Die letzte Fahrt fährt um 17:25 Uhr ab Eppelheim bis zum Bismarckplatz.

Ganz neu ist das Projekt in der Rhein-Neckar-Region allerdings nicht: In Ludwigshafen verkehrt seit über 30 Jahren bereits eine „Närrische Straßenbahn“, immer am Fastnachtssamstag, auch 2019. Sie diente den Eppelheimern als Vorbild. „Unsere Freunde aus der Pfalz wissen natürlich Bescheid, dass ihre Närrische Straßenbahn jetzt eine kleine Schwester bekommt.“, berichtet der erste Vorsitzende des ECC, Ingo Ringle. „Aber wie wir Fastnachter so sind – sie haben sich sehr gefreut und wir unterstützen und besuchen uns gegenseitig, da ziehen wir für den guten Zweck an einem Strang!“

Termine:

1. Närrische Straßenbahn Eppelheim-Heidelberg am Sonntag, den 10. Februar 2019
Auftakt um 11:11 Uhr in Eppelheim, Endhaltestelle „Kirchheimer Straße“
Fahrplan und weitere Informationen unter: www.ecc1974.de/bembel

35. Närrische Straßenbahn in Ludwigshafen am Samstag, den 2. März 2019
Auftakt um 11:11 Uhr in Ludwigshafen-Oppau, Endhaltestelle
Fahrt zwischen Ludwigshafen-Oppau und Ludwigshafen-Rheingönheim
Partnerveranstaltung der Vereine: KV „Obbarer Dambnudle“ Ludwigshafen-Oppau, KG „Die Wasserhinkle“ Altrip, KG „Klotzgrumbeere“ Ludwigshafen-Rheingönheim

Pressekontakt für Rückfragen:
Eppelheimer Carneval Club 1974 e.V.
Postfach 12 44, 69209 Eppelheim
presse@ecc1974.de